• Dauer

    8 – 10 Stunden

  • Verfügbarkeit

    Dienstags und Samstags

  • Abholung

    Zwischen 8:00 und 8:30

  • Preis

    Kinder bis (einschließlich) 5 Jahre :: frei *
    Kinder zwischen 6 und 14 Jahren :: 7.400 ISK
    Erwachsene (ab 14+ Jahre) :: 14.800 ISK

  • Details

    Für Reisegruppen ab 10 bis 19 Personen bieten wir eine kostenlose Abholung direkt vom Hotel

* jeder zahlende Erwachsene kann max. einen freien Kindersitzplatz in Anspruch nehmen

Hauptattraktionen:

  • Reykjavík
  • Gljúfrafoss/Gljúfrabúi/
  • Seljalandsfoss
  • Skógafoss
  • Kvernufoss
  • Dyrhólay – Papageitaucher
  • Küste von Reynisfjara mit ihrem schwarzen Sandstrand

Online buchen

Loading...
1
2
3
4
5
6
7
1

Reykjavík

2

Gljúfrafoss

3

Seljalandsfoss

4

Skógafoss

5

Kvernufoss

6

Dyrhólaey

7

Küste von Reynisfjara

Reykjavík

die nördlichste Hauptstadt der Welt

Islands Küstenhauptstadt Reykjavík dient für die meisten Besucher als idealer Ausgangspunkt für Expeditionen in eine Umgebung voller Naturwunder und Abenteuer. Nach den aufregenden Outdoor-Aktivitäten bietet die Stadt eine Vielzahl von heißen Thermalquellen oder Entspannung auf höchstem Niveau in einem der Luxus-Spas. Reykjavík ist auch die Heimat des Isländischen Nationalmuseums und des Saga Museums, die die Geschichte Islands von deren Anfängen in der Wikingerzeit bis zur jüngsten Vergangenheit erzählen.

Gljúfrafoss

Gljúfrafoss oder Gljúfrabúi ist ein kleiner Wasserfall in Island nur wenige Schritte nördlich von dem größeren Seljalandsfoss entfernt. Der Wasserfall ist teilweise in einer Felsspalte versteckt, aber man kann den schmalen Wanderweg entlang dem Berghang weiter spazieren, bis man die enge Schlucht erreicht, wo das Wasser in einen kleinen See stürzt. Gleich daneben schlängelt sich ein Pfad mit einer Holztreppe, die neugierige Besucher etwa halbwegs auf den steilen Berghang hinaufführen, wo man den Wasserfall aus einer ganz anderen Perspektive betrachten kann.

Seljalandsfoss

einer der beliebtesten Wasserfälle auf Island

Der einzigartige 60 Meter hohe Wasserfall am Fluss Seljalandsá ca. 30 km westlich von der Stadt Skógar entfernt. Hinter dem Fall führt ein schmaler Fußweg entlang der Klippe, so dass Sie nur wenige Meter von dem rauschenden Wasser entfernt sind.

Skógafoss

ist ein rechteckiger klassisch-förmiger Wasserfall, der auf einer Breite von 25 Metern 60 Meter in die Tiefe stürzt.

einer der berühmtesten Wasserfälle auf Island

Seinen besonderen Reiz erhält er auch dank dem massigen Wasservolumen, das hier herunterfällt, wobei das magische Donnern und Nebel entstehen. Dies macht den Wasserfall unter einem sonnigen Himmel zum Fotografenparadies.

Kvernufoss

das Gebiet ist ein Teil des kürzlich gegründeten Katla Geoparks

Oberhalb von Skógar liegt der kleine aber feine Wasserfall Kvernufoss, der zweifellos ein verstecktes Juwel ist. Zum Wasserfall, der am Fuße einer wunderschönen Schlucht liegt, führt ein angenehmer Weg durch grüne isländische Graslandschaft. Bester Blick auf den Wasserfall und die umliegenden Berge bietet sich aus der Höhle dahinter, die man auch betreten kann.

Papageitaucher

Der Papageitaucher, oder auch Puffin genannt, ist eine Vogelart aus der Familie der Alkenvögel und gilt zweifellos als bekanntester Vogel Islands. Seine aufrechte Körperhaltung und schwarzweiße Farbe des Gefieders erinnern an die Pinguine, obwohl die beiden Familien in der Tat nicht verwandt sind.

Die Gesamtpopulation der Papageitaucher wird auf 8 bis 10 Millionen Vögel geschätzt.

Die Tour der Südküste Islands ist Ihre beste Chance diese Stars der isländischen Vogelwelt zu beobachten.

Die Küste von Reynisfjara

auch als der Schwarze Strand bekannt, ist ein weltberühmter Strand zwischen der Gemeinde Vik und der Halbinsel Dyrhólaey im Süden Islands.

Der schwarze Kieselstrand von Reynisfjara grenzt an beeindruckende von regelmäßigen Basaltsäulen gebildete Klippen, den so genannten Gardar, die einer felsigen Stufenpyramide ähneln.